Gesellschaft · 07. November 2018
Die „Achterjahre“ bescherten Tschechien ein Jahr der Symbolik. Es begann mit dem eher traurigen Gedenken an 1948, 1968 und 1938 und endete mit der Feier zum „100. Geburtstag der Tschechoslowakei“. Was bewirkt die Erinnerung? Und wie funktioniert kollektives Gedächtnis auch ohne Jubiläen?
Politik · 08. Oktober 2018
Nichts ist mehr wie zuvor in der tschechischen Hauptstadt. Die bei den jüngsten Wahlen erfolgreichen Kräfte wollen Prag sowohl von schmutzigen Polit-Praktiken als auch von dreckiger Luft befreien. Nun müssen sie an der Stadtregierung beweisen, dass sie die besseren Erneuerer sind als die nach vier Jahren abgewählte ANO-Partei.

Politik · 18. September 2018
Anfang Oktober droht bei den Kommunalwahlen in Prag ein Erdrutsch. Einmal mehr. 2014 wurde die Rechtspartei ODS abgestraft. Diesmal dürfte es die im Rathaus bisher glücklose ANO-Partei treffen. Piraten und andere Formationen der politischen Mitte hoffen. Jedoch auch bei ihnen macht sich eine Überheblichkeit breit, die den Umbruch noch gefährden könnte.
Politik · 19. Juli 2018
Ein Dreivierteljahr nach den Wahlen hat Tschechien wieder eine vom Parlament gewählte Regierung. Was immer noch fehlt: Ein klarer Plan, wohin das vom Multimilliardär Andrej Babiš angeführte Kabinett das Land führen will. Das Programm ist ein Flickwerk, dass es allen irgendwie recht machen möchte. Und schon zum Start gibt es die ersten Skandale.

Gesellschaft · 25. Juni 2018
Eine Rede der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Vertreibung der Deutschen sorgt in Tschechien für Unmut. Beim genauen Hinsehen zeigt sich aber: Die Aussagen Merkels wurden aus dem Zusammenhang gerissen. Und die tschechische Zivilgesellschaft geht mit der Vergangenheit viel reflektierter um als die Männer an der Staats- und Regierungsspitze.
Gesellschaft · 07. Mai 2018
Letztes Jahr besuchten mehr als siebeneinhalb Millionen Gäste die tschechische Hauptstadt Prag. Die unangenehmen Begleiterscheinungen des Massentourismus steigern aber immer mehr den Verdruss der lokalen Bevölkerung. Die Frage ist: Wie schafft man den Paradigmenwechsel hin zu einem „sanften Tourismus“, von dem die Stadt auch als Ganzes profitiert?

Politik · 11. April 2018
Letzte Woche scheiterten in Tschechien die Koalitionsverhandlungen zwischen der ANO-Partei von Premierminister Andrej Babiš und den Sozialdemokraten. Nun drängt Staatspräsident Miloš Zeman auf ein Bündnis von ANO, Kommunisten und Rechtsradikalen. Wie kommt es dazu, dass eine Koalition der Populisten und Extremisten so wahrscheinlich ist wie nie zuvor?
Politik · 08. März 2018
Zehntausende demonstrierten nach der Wahl eines Kommunisten an die Spitze der parlamentarischen Geheimdienstkontrolle. Es zeigt sich: Das kommunistische Schreckgespenst mobilisiert in Tschechien noch immer. Die Gefahr liegt aber nicht in einer neuen „roten Revolution“. Vielmehr verkörpern orthodoxe und „gewendete“ Kommunisten die grenzenlose Machtarroganz.

Politik · 29. Januar 2018
Tschechiens Staatspräsident Miloš Zeman schaffte knapp die Wiederwahl. Das bedeutet fünf weitere Jahre Narrenfreiheit für den Provokateur. Die Enttäuschung im Anti-Zeman-Lager ist riesig. Dennoch gilt es, kühlen Kopf zu bewahren: Die Gesellschaft ist nicht so tief gespalten, wie das Ergebnis den Anschein macht. Und der Ruf nach dem charismatischen „Anti-Zeman“ führt in die Irre.
Politik · 15. Januar 2018
Der amtierende Staatspräsident Miloš Zeman lag in der ersten Runde der tschechischen Präsidentschaftswahlen vorne. Mit weniger als 40 Prozent der Stimmen blieb der kontroverse Politiker aber hinter den Erwartungen zurück. In der Stichwahl trifft er auf den Chemieprofessor Jiří Drahoš. Er und der drittplatzierte Pavel Fischer stehen für einen Politikstil, der Tschechien verändern könnte.

Mehr anzeigen